Freitag, 30. Juni 2017

Gelesen: "Dark Prince: Gefährliches Spiel (Royaler Liebesroman)" von J. S. Wonda



-   Taschenbuch: 376 Seiten
-   Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (11. November 2016)
-   Sprache: Deutsch
-   ISBN-10: 1540439585
-   ISBN-13: 978-1540439581

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


London. Heute. Abseits vom Piccadilly Circus. Florence hat immer für eine bessere Zukunft gekämpft und nichts getan, das diese gefährden könnte. Doch als ihr jüngerer Bruder in die Drogenszene gerät, sieht sie sich gezwungen, ihn mit allen Mitteln daraus zu befreien. Dabei trifft sie auf einen gefährlichen Unbekannten, der den gesamten Londoner Schwarzmarkt beherrscht.
Er ist jung – und verdammt gutaussehend – und passt so gar nicht in die düstere Welt der Vorstädte rund um London, in der sie aufgewachsen ist. Was ist sein Geheimnis? Welche Rolle spielt sein treuer Freund Davies? Und was geschieht, wenn sie der dunklen Anziehungskraft des Dark Prince' verfällt und dabei in einen Strudel aus Gefahr und Lust gerät? Wird sie ihrem Bruder helfen können?
(Quelle: amazon)


Der Roman „Dark Prince: Gefährliches Spiel“ stammt von der Autorin J. S. Wonda. Es ist der Auftaktband einer 7-teiligen Reihe und war auch nicht mein erster Roman der Autorin. Als erstes ist mir hier das Cover ins Auge gesprungen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte war klar, diesen Roman muss ich lesen.

Die Charaktere haben es mir hier wirklich angetan. Ich empfand sie als sehr glaubhaft und vorstellbar beschrieben, ich musste sie einfach näher kennenlernen.
Florence ist eine junge Frau, die mir sympathisch war. Auch wenn sie sich in große Gefahr begibt um ihren jüngeren Bruder aus der Drogenszene zu holen. Es ist ein gefährliches Unterfangen, sie begibt sich dabei in große Schwierigkeiten. Florence hat eine ziemlich große Klappe, ist sehr tough und selbstbewusst.
Der Dark Prince wirkte die gesamte Zeit über mystisch und geheimnisvoll. Er war mich nicht immer richtig greifbar, um ihn ranken sich viele Geheimnisse. Auf der einen Seite  wirkte er auf mich eher egoistisch und arrogant, er kann aber auch ganz anders, er hat auch eine richtig liebevolle sanfte Seite. Florence zieht ihn magisch an und er sie.

Die Nebenfiguren der Geschichte sind der Autorin ebenfalls sehr gut gelungen. Sie alle, wie beispielsweise Davis, passen ganz wunderbar ins Geschehen hinein, man weiß als Leser nur nicht immer genau wer welche Rolle spielt.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut fesselnd und hat mich von Beginn an in den Bann gezogen. Ich bin sehr flüssig und flott durch das Geschehen gekommen, wollte nicht aufhören bevor ich das Ende erreicht hatte.
Geschildert wird das Geschehen aus insgesamt 3 verschiedenen Sichtweisen. Zum einen ist es Florence, in der Ich-Perspektive. Dann verfolgt man den Dark Prince und ab und zu gibt es auch Einblicke in Davis‘ Sichtweise. Mir gefiel dies sehr gut, denn so wird es komplex und vielsichtig.
Die Handlung hat mich von Beginn an sehr fasziniert. Ich wusste zwar nicht so wirklich wohin es geht aber genau das hat den Reiz für mich ausgemacht. Es ist alles sehr spannend, mystisch und geheimnisvoll gehalten. Und es ist wirklich dunkel und düster, die erotischen Szenen haben es wirklich in sich. Auch gibt es brutale und gewalttätige Szenen, die nicht unbedingt etwas für schwache Nerven sind. Das ist ja auch der Grund warum die Autorin am Anfang des Buches eine ganz offizielle Warnung ausspricht.

Das Ende passt gut zur Geschichte. Aber ich habe noch so viel Fragen im Kopf, will wissen wie es weitergeht. Meine Neugier ist definitiv geweckt und ich werde auch weiterlesen.


Zusammengefasst gesagt ist „Dark Prince: Gefährliches Spiel“ von J. S. Wonda ein Auftaktband der mich vollkommen in den Bann gezogen hat.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein fesselnder flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und geheimnisvoll gehalten ist und in der es auch ziemlich heiß aber auch brutal zugeht, haben mich magisch angezogen und vollkommen überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!



Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!